Thermische Klärschlammverwertung

Der thermischen Verwertung von Klärschlamm kommt eine immer größere Bedeutung zu. Die Kapazitäten zur Mitverbrennung von Klärschlamm in Müllverbrennungsanlagen wachsen aber nur langsam – nicht zuletzt, da nur Klärschlämme in Frage kommen, die den Anforderungen der 17. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (17. BImSchV) entsprechen.

Diagramm: Klärschlamm-Entsorgung

Quelle: Bayrisches Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz

Die Firma Emter geht mit einer eigenen Anlage zur Klärschlammverbrennung neue Wege und setzt ganz auf Nachhaltigkeit und die Schonung der natürlichen Ressourcen. So ist es durch den Einsatz modernster Techniken und einer optimalen Ausnutzung der entstehenden Abwärme erstmals gelungen, den Einsatz fossiler Brennstoffe bei der Klärschlamm-Verbrennung fast völlig zu vermeiden und stattdessen die Klärschlamm-Energie zu benutzen.